Suzanne von Borsody liest aus dem Roman "Glück" von György Konrád
📣 09.07. 20:00: Stadthaus Ulm: In Kooperation mit der Europäischen Donauakademie Ulm (EDA) „Einer Verkettung von gnädigen Zufällen habe ich mein Leben zu verdanken. Mit elf Jahren die trockene Objektivität kennenzulernen, dass man jederzeit getötet werden kann, und sich in einer solchen Lage nicht töricht zu verhalten, das ist eine beständige Gabe. An den Tod dachte ich im Winter 1944/45 fast ebenso intensiv wie an das Feuerholz. Daran war nichts Besonderes.“ György Konrád hatte wirklich Glück. Er konnte seine Erinnerungen in Romanform gießen – ein Epitaph für alle, die nicht überlebten. Und ein Mahnmal für die, die das Glück hatten, nie von Vernichtung bedroht gewesen zu sein. György Konrád (1933 – 2019) International renommierter ungarischer Schriftsteller und Essayist, Kämpfer gegen jede Form der Diktatur und für eine europäische Zivilcourage, Träger des Karlspreises und des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, war mit dem Donaufest Ulm/Neu-Ulm von Beginn an sehr verbunden. Im Anschluss an die Lesung wird die Europäische Donauakademie den 2021 erstmals vergebenen György-Konrád-Preis erneut ausloben. Suzanne von Borsody Die von Bühne, Fernsehen und Film bekannte und vielfach preisgekrönte Schauspielerin engagiert sich auch im sozialen Bereich, u.a. als UNICEF-Botschafterin. Ihre sanfte und raue Stimme ist Merkmal zahlreicher Hörbücher; darunter vor allem ihre eindrucksvolle Lesung mit Texten von Frieda Kahlo, mit der sie, in Begleitung des Trios Azul, immer wieder unterwegs ist. www.donaufest.de Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Vorträge, Führungen, Kurse & Seminare
 »
EXPEDITION ERDE: Laufen.Essen.Schlafen
📣 14.01. 20:00: Edwin-Scharff-Haus: Als Christine Thürmer 1967 geboren wird, weist nichts darauf hin, dass sie einmal die meistgewanderte Frau der Welt werden würde. In der Schule ansonsten Klassenbeste, ist sie in Sport eine absolute Niete. So macht sie erst einmal eine steile Karriere als Managerin, bevor sie nach einer unerwarteten Kündigung und dem Tod eines Freundes erkennt: Zeit – und nicht Geld – ist die wichtigste Ressource im Leben. Gänzlich untrainiert wandert sie auf dem Pacific Crest Trail 4.277 Kilometer von Mexiko nach Kanada – trotz Plattfüßen, X-Beinen und Übergewicht! Und das ist erst der Anfang: 53.000 Kilometer hat sie seither zu Fuß zurückgelegt und je drei Mal die USA und Europa durchquert. Denn das ist jetzt ihr Leben: Laufen. Essen. Schlafen. Warum bereitet sie sich lieber am Computer als im Fitness-Studio auf ihre Touren vor? Wieso trägt sie unterwegs keine Unterhose, hat aber einen Müllsack dabei? Und was an diesem Leben macht sie so verdammt glücklich? Mit vielen lustigen, spannenden und nachdenklichen Anekdoten beschreibt Christine Thürmer ihren Weg von der Couch-Potato zur Langstreckenwanderin und ihren Outdoor-Alltag als Frau alleine. Dazu gibt sie jede Menge praktischer, aber auch ungewöhnlicher Tipps und Tricks und führt sogar ihre minimalistische Ausrüstung live vor. Für alle, die selbst einmal losziehen wollen oder sich einfach für das Leben auf Wanderschaft interessieren. Mit diesem höchst humorvollen und unterhaltsamen Vortrag hat die dreifache Bestseller-Autorin bei den Discovery Days 2019 den ersten Preis gewonnen. Fotos: © Peter von Felbert, Christine Thürmer Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Vorträge, Führungen, Kurse & Seminare
 »
Stefan Verra - Körpersprache gendert nicht
📣 25.03. 20:00: Stadthaus Ulm: Körpersprache GENDERT nicht. Andere verstehen. Besser wirken. Männer? Alles rücksichtslose Rüpel - ernste Miene breitbeiniges Sitzen und die Armlehne im Kino, die wird ja selten von Frauen in Beschlag genommen. Nicht wirklich sympathisch, aber klar, mit der Haltung kommt man in der Karriere eben auch weiter. Und Frauen? Überschlagene Beine, geneigter Kopf und ein Lächeln auf den Lippen: Huch, ist das süß! Da muss man die Gute gleich nicht mehr so ernst nehmen. Es scheint also wirklich eine männliche und eine weibliche Körpersprache zu geben. Moment, Mooooment! Halten Sie inne: Das ist erstens Nonsense und zweitens unwissenschaftlich. Die Wirkung von Selbstbewusstsein und Sympathie steht uns allen zur Verfügung. Und doch zeigen wir immer wieder geschlechtsspezifische Signale. Die bringen es mit sich, dass die Hausarbeit oft ungleich verteilt ist, die Kinder nur sehr sporadisch folgen und die Karriereleitern immer noch überwiegend von Männern beklettert werden. Und doch macht das alles manchmal Sinn - wenn man es zu nützen versteht. Körpersprache Experte Stefan Verra zeigt uns anschaulich warum dafür weniger Gesellschaft und elterliche Erziehung als vielmehr der/die NeandertalerIn in uns dafür verantwortlich ist. Wissenschaftlich korrekt und mit unglaublich bildhafter Erzählweise begeistert er 100.000 Menschen von Europa über die USA bis nach China. Erleben auch Sie einen Abend bei dem Sie am Ende nicht wissen werden, ob sie mehr gelacht oder mehr gelernt haben. Und holen Sie sich so ganz nebenbei ein Arsenal an Tipps für Ihre sympathische und selbstbewusste Wirkung. Denn eines ist klar: Es gibt keine männliche Körpersprache und keine weibliche Körpersprache. Es gibt nur eine menschliche Körpersprache. Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Vorträge, Führungen, Kurse & Seminare
 »
Methodisch Inkorrekt 2.0 - Die "Rockstars der Wissenschaft" - Tour 2023
📣 26.03. 19:00: ROXY: Keine Panik?! Das sehen die beiden Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Reinhard Remfort, bekannt aus dem Kultpodcast „Methodisch inkorrekt!“, ganz anders. Überall lauern die Gefahren: Kometen, Naturgewalten, der menschgemachte Klimawandel und völlig irrationale Politiker. Wieso hört denn niemand mehr auf die Stimme der Wissenschaft? Die Rockstars der Wissenschaft packen den Tourbus voll mit neuen Experimenten, um den Wissenschaftsskeptikern den Kampf anzusagen. Denn spätestens, wenn die zwei Physiker auf der Bühne die Fakten und Feuerexperimente auspacken, ist auch dem letztem im Saal klar: es ist Zeit für „Panik“! Aus dem Netz auf die Bühne Seit 2013 begeistern die Physiker mit ihrem ebenso informativen wie unterhaltsamen Podcast „Methodisch inkorrekt!“ eine stetig wachsende Fangemeinde. Über 80.000 Hörer verfolgen regelmäßig den lockeren Plausch, bei dem neben Neuigkeiten aus der Wissenschaft („Warum orientieren sich Hunde beim Gassi gehen am Magnetfeld der Erde?“) auch Experimente („Plasma in der Mikrowelle“, „Feuertornado“), neue Chinagadgets sowie Musiksongs (man glaubt gar nicht wie viele schlechte Image-Videos es von deutschen Universitäten gibt) präsentiert werden, die einen Bezug zur Wissenschaft haben. Nachdem die beiden spontan entschieden, ihre 100. Podcastfolge als Live-Show auf die Bühne zu bringen, für die es binnen weniger Stunden keine Karten mehr gab, war die Idee geboren, den Ruhrpott zu verlassen und die Wissenschaft dahin zu bringen, wo sie gebraucht wird: Raus aus den Universitäten, rein in unsere Köpfe für die gute Abendunterhaltung und die nächsten Partygespräche! Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Vorträge, Führungen, Kurse & Seminare
 »